Fandom

Death Note

Nate River

104Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare86 Teilen


Nate River (ネイト・リバー, Neito Ribā) ist der Rivale von Mello und der dritte L, sein Deckname ist Near (ニア, Nia). Er nennt sich selbst auch "N".

CharakterBearbeiten

Near ist sehr ruhig und scheint trotz seines Alters eine Vorliebe für Spielzeuge zu hegen. Er beschäftigt sich während der gesamten Ermittlungszeit immer damit durch die verschiedensten Spielfiguren neue Thesen im Fall Kira aufzustellen. Außerdem hat er ähnlich wie L Lawliet, eine eigensinnige Sitzweise nur mit einem Bein zu sitzen. Sein Einfühlungs- und Urteilsvermögen ist mit dem von L vergleichbar, doch ihm fehlen Lebens- und Sozialkompetenz, weshalb er seine Fähigkeiten nur dann ausspielen kann, wenn er durch seine Umgebung unterstützt wird.

Dafür wird er von Mello verachtet, während Near dessen impulsive Art nicht verstehen kann und sie als Schwäche ansieht.

Allerdings ist die Rivalität für ihn einseitig, da Near kein Problem damit sieht, mit Mello zu arbeiten und bei der Konfrontation mit Kira von sich aus zugibt, es ohne ihn nicht geschafft zu haben.

Im Gegenteil, er ist eine der wenigen Personen die Near etwas bedeuten, was das "Dear Mello" (Lieber Mello), das er auf das Foto geschrieben hat, beweist.

Er misst genauso wie L dem Ergebnis höchste Priorität bei. Statt wie L mit Gabel oder Zuckerwürfeln zu spielen, spielt N gerne mit seinen Haaren oder mit seinen kleinen Spielfiguren. Diese Figuren stellen oft Personen aus seinem aktuellen Fall dar.

Near (Nate).png

Nate River (Near)

NBearbeiten

Near.jpeg

Das N in der Engravers Old English schrift

Sein Buchstabe N, der bei der Kommunikation über den Computer angezeigt wird, ist jedoch nicht wie Ls Buchstabe in der Schriftart Old English Text MT .

SPKBearbeiten

Near hat eine Organisation namens: SPK (Secret Provision for Kira; eng.: Spezielle Vorkehrung für Kira) gegründet, mit Near zusammen waren es anfangs über dreizehn (man sah im Anime 10 Tote), nach der von Mello angestifteter Ermordung nur noch 4 Mitglieder. Bekannte Mitglieder der SPK sind Anthony Rester, Stephen Gevanni und Halle Lidner. Zu Anfang war ihr Sitz ein riesiges Hochhaus in Amerika, bis sie später nach Japan umgezogen sind.


ÜbersichtBearbeiten

Vergangenheit / Vor dem ZeitsprungBearbeiten

Near wuchs zusammen mit Mello in dem Waisenhaus namens "Wammys House", das für hochintelligente beziehungsweise hochbegabte Kinder durch Watari gegründet wurde, auf.
Er und Mello waren schon von klein auf Rivalen und als L Lawliet gestorben ist, hat man Mello und Near vorgeschlagen, zusammen Ls Platz einzunehmen. Near willigte gelassen ein, während Mello dies verweigerte und wütend das Waisenhaus verlies.


Nach dem ZeitsprungBearbeiten

Near und Light am Telefon.jpg

Near hat sein erstes Gespräch mit dem neuen L (Light Yagami).

Inzwischen hat Near die SPK gegründet und sich drei Jahre lang alleine mit dem Fall Kira beschäftigt. Außerdem stehen das Amerikanische FBI und die CIA unter seiner Kontrolle. Als der Polizeichef aus Tokio entführt wird, tötet Light ihn mit seinem Death Note. Danach wird seine Schwester Sayu Yagami entführt und N hat das erste Gespräch mit dem Nachfolger von L und redet mit ihm über die Entführung. Da für den Tausch das Death Note verlangt wird, übergibt Soichiro Yagami einem Kollegen von Mello das Death Note und daraufhin tötet Mello fast die komplette SPK, indem er teilweise manche Selbstmord begehen lässt und manche an Herzattacken sterben lässt. Die einzigen überlebenden Mitglieder sind Near, Anthony Rester, Stephen Gevanni und Halle Lidner. Gleich nach diesem Vorfall ruft Near Light an und erzählt ihm, was geschehen ist. Außerdem merkt Near, dass Mello ein Spiel mit ihm spielt, wer Kira zuerst fangen wird.

Near und seine tote SPK.jpg

Fast die Komplette SPK wird von Mello getötet.

Kurz nachdem Mellos Versteck überfallen worden ist und er seine Brandnarbe bekommen hat, dringt er in Nears Gebäude, um sich sein Foto zu holen und sagt Near, dass eine Regel im Death Note falsch ist. Danach ruft er Light an, um mit ihm und der Polizei die Regeln des Death Notes zu besprechen, und Near erkennt mithilfe von Mellos Tipp, welche Regeln gefälscht sind. Außerdem sagt er den Polizisten, dass sie ihn jederzeit anrufen können, da er ihnen sagt, dass er Light als Kira verdächtigt. Aus diesem Grund ruft Shuichi Aizawa Near an und ihm geheime Informationen über den Fall Kira preisgibt; dies lässt darauf schließen, dass Aizawa Light gegenüber misstrauisch ist und Near, nicht zuletzt aufgrund seiner Intelligenz und des schnell geschlossenen Verdachts, sein Vertrauen schenkt. Kurze Zeit später wird Nears Gebäude von dem Chef von Sakura TV und Anhängern von Kira gestürmt.

Near verkleidet sich als Polizist.jpg

Near und seine Kollegen verkleiden sich als Polizisten.

Dies nutzt Misa Amane aus und versucht mit ihren Shinigami-Augen über den Fernseher Nears wahren Namen zu sehen. Jedoch werden alle Menschen abgelenkt, indem jemand Geld vom Himmel wirft und Near, als Polizist getarnt, aus dem Gebäude entkommen konnte. Danach lässt er Teru Mikami von Stephen Gevanni beschatten und stellt Halle Lidner als Kiyomi Takadas Bodyguard ein; dies hat den Zweck dass, Takada, die als Kontaktperson der beiden aktuellen Kiras verdächtigt wird, beschattet wird und die SPK unauffällig durch sie an Informationen rankommt. Als dann eine Neujahrsshow im Fernseher stattfindet, die Kiyomi moderiert, sollte Misa Amane als Gast auftreten, jedoch musste sie mit Kanzo Mogi und Halle Lidner in ein Hotel gehen. Inzwischen ist Near mit seinen Puppen vielen Theorien nachgegangen und da Stephen Gevanni Teru beschattet hat, konnte er herausfinden, dass dieser Kira ist. Ebenso hatte er Stephen erfolgreich den Auftrag aufgegeben, die Seiten des Death Notes in Mikamis Obhut durch normale Seiten auszutauschen. Der letzte Schritt seines Plans bestand darin, einen Termin mit Light und den Polizisten auszumachen, damit sie sich ihre Gesichter zeigen und Teru überführen können, jedoch weiß dies nur Near selbst.

Nate River.jpg

Teru sieht Nears wahren Namen und seine restliche Lebenszeit

Als Kiyomi Takada entführt wird, kontaktiert Near Light, um ihm zu sagen, dass er nichts damit zu tun hat, sondern das Mello dahintersteckt. Als Near und seine SPK sich dann mit Light und den Polizisten treffen, sagt er allen, dass Teru gleich erscheinen wird und versuchen wird, ihre Namen ins Death Note zu schreiben, jedoch nichts passieren wird. Weiterhin sagt er, dass derjenige, dessen Name nicht auf die Seite geschrieben wird, Kira ist. Als Teru in der Tür steht und die Namen auf die falsche Seite schreibt, verrät Light sich, als er in der letzten Sekunde sagt, dass er gewonnen hat und Near sich davon überzeugt, dass Lights Name nicht in das Death Note geschrieben worden war. Weil keiner gestorben ist und Light nun von allen als Kira gesehen wird, nimmt die SPK Teru in Gewahrsam und Light gibt zu, Kira gewesen zu sein, versucht sich aber mit dem Argument zu retten, dass die Welt Kira braucht.

Near reagiert darauf kalt und sagt, dass auch Kira nichts weiter als ein Psychopath ist und L ohne das Notizbuch weit unterlegen. Der Grund, warum sich Light so sicher war, ist dass er Nears Plan vorausgesehen und das von ihm ausgetauschte Death Note gefälscht war. Jedoch hat sich Teru, als Takada entführt wurde, selbst verraten, da er sie in sein echtes Death Note geschrieben hat. Nachdem Near das alles erklärt hat, sagt er, dass sowohl er als auch Mello alleine gescheitert wären, aber durch ihre unabgesprochene Zusammenarbeit L übertreffen konnten. Vor Angst rennt Light herum und versucht Nears Namen auf einen Zettel zu schreiben, jedoch wird Light von Tōta Matsuda insgesamt fünf Mal angeschossen, worauf Teru Selbstmord begeht, indem er sich ins Herz sticht und verblutet. Near beobachtet das gesamte Geschehen und Light flüchtet aus der Halle in ein Obergeschoss eines anderen Gebäudes, wo er letztendlich von Ryuk ins Death Note geschrieben wird.

Nach Lights TodBearbeiten

Nach Lights Tod wird Near zum neuen L ernannt. Weil die SPK sich nun aufgelöst hat, da das Ziel, Kira zu überführen, erfüllt worden ist, ermittelt er nun in vielen Kriminalfällen allein. Jedoch hat er, ähnlich wie bei L, einen Komplizen, nähmlich Roger Ruvie, den Leiter von Wammys Haus, der nun als neuer "Watari" agiert. Bei manchen Ermittlungen setzt er des öfteren auf die Hilfe der früheren Japanischen Sondereinheit, das nun als Ermittlungsteam agiert. Ausserdem verschärft sich sein Interesse für Spielzeug, und scheint nun, wie L und Mello, einen Hang zu Süßigkeiten zu haben, insbesondere zu Schokolade.

Trivia: Bearbeiten

  • Hat unnatürlich weiße Haare, der Grund ist nicht bekannt.
  • Hat das Asperger-Syndrom
  • Ist L Lawliet sehr ähnlich.
  • Handelt schneller als L bzw. L Lawliet. Er baut seine Ermittlungen mehr auf Theorien als auf Tatsachen auf. L Lawliet dagegen hat immer versucht seine Theorien möglichst zu beweisen und ist dann erst aktiv geworden.
  • Im Gegensatz zu L weigerte er sich, dass Death Note auf seine Echtheit zu überprüfen und damit jemanden zu töten. Light meinte dazu, dass Near "Zu sauber gewinnen will".
  • Hat einen Hang, große Gebilde aus Alltagsgegenständen aufzubauen.
  • Ließ Mello laufen, obwohl dieser viele Morde zu verschulden hatte, vermutlich, da er sein eigenes Leben in Gefahr wähnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki